25.01.2019

Süßwaren und Snacks - Das sind die Trends der ISM 2019

Bunte Farben, außergewöhnliche Geschmacksrichtungen, natürliche Zutaten und Proteine stehen im Fokus

Was kommt, was bleibt und was ist neu? Vom 27. bis 30. Januar 2019 zeigt sich wieder die gesamte Vielfalt an Süßwaren und Snacks zur ISM in Köln. Ob vegetarisch und vegan, gluten- und laktosefrei, zucker- und fettreduziert traditionelle Rezeptur oder neu interpretiert – für alle Bedürfnisse ist etwas dabei. Rund 1.660 Aussteller aus 76 Ländern nutzen den weltweit größten Branchentreff der Süßwaren- und Snackindustrie, um ihre neuesten Produkte und Innovationen vorzustellen.

Passgenaue Produkte für individuelle Verbraucherbedürfnisse werden im Süßwarenmarkt immer wichtiger. Individualität, die schmecken soll – das ist das Credo der Verbraucher.

So bieten zur ISM 2019 Schokoladenhersteller neben den Klassikern aus Vollmilch, Nuss oder Nougat interessante Mischungen aus Meersalz und Krokant, verschiedensten Beeren und Amaranth oder aus weißer Schokolade mit Matcha. Mit der Ruby Schokolade findet eine weitere Farbe und ein neuer Geschmack den Weg in den Süßwarenmarkt. Auch in der Welt der Pralinen wird auf Individualität Wert gelegt. Neben handgefertigten Pralinen gefüllt mit vergoldeten Herzschokoladenaromen bieten die Aussteller hier Pralinen to go im handlichen Riegelformat. Zunehmend wird darüber hinaus die kulturelle Herkunft der Verbraucher berücksichtigt. Neben dem klassischen Adventskalender gibt es Ramadakalender oder Halal- sowie Koscher-Schokolade.

Die Nachhaltigkeit der Produkte in diesem Segment beispielsweise bei Kakao bleibt weiterhin wichtig. Die Herkunft der Lebensmittel sowie die Qualität stehen beim Verbraucher im Fokus. Dies spiegelt sich auch in der Häufigkeit der Labels Bio, vegan oder fair gehandelt auf zahlreichen Produktverpackungen wider. Allein rund 400 teilnehmende Unternehmen auf der ISM geben an, Bioprodukte im Gepäck zu haben.

Individualität zeigt sich auch bei den Knabberartikeln und Snacks. Dabei spielen Farbe und Geschmack der Produkte eine wichtige Rolle. Von Kartoffelchips in diversen Farbvarianten (lila, gelb, orange) über Brotsnacks in asiatischen und orientalischen Geschmacksrichtungen bis hin zu Popcorn mit grünem Tee- oder gesalzenem Eigelbgeschmack sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Generell ist ein Trend hin zu Gemüse- oder Obstchips und pflanzlichen Snacks zu erkennen. Bei herzhaften Snacks werden gerne mediterrane, exotische oder Wiesen-Gewürze, etwa Kurkuma oder Pandan, sowie unterschiedliche Käsesorten (Gouda, Cheddar, Emmentaler) verwendet.

Für Sportliebhaber aber auch bewusste Genießer bieten die Aussteller eine breite Auswahl an protein- oder eiweißhaltigen Produkten. Dazu gehören beispielweise Protein-Balls mit Kokos, Eiweiß- und Proteinkaffee, Keto Heiße Schokolade oder Proteinwaffelsnacks. Um eine optimale Nährstoffversorgung zu gewährleisten, bieten die Aussteller zudem getrockene Fleisch- und Fischsnacks. Zusätzlich werden im Süßwarenmarkt Produkte mit Pflanzenproteinen und natürlichen Zutaten wie Dinkel oder Hanfsamen vermehrt produziert.

Auch zuckerfrei ist und bleibt ein anhaltender wichtiger Trend auf der ISM. 2017 nahmen 300 Aussteller teil, die zuckerfreie Produkte auf der Messe präsentierten. Im Jahr 2018 waren es bereits 363 Unternehmen. Für die ISM 2019 zeichnet sich mit mehr als 400 Aussteller eine weitere Steigerung an Anbietern mit zuckerfreien Produkten ab. Neben verschiedenen zuckerreduzierten Schokoladen-, Back-, Bonbon- und Kaugummiprodukten bieten Hersteller etwa gebrannte Mandeln oder getrocknete Gemüsesorten und Früchte ohne raffinierten Zucker, dafür mit einem Zuckerersatzstoff wie Agavensaft versüßt, an.

Und wer Süßwaren seine eigene persönliche Note geben möchte oder Spaß am Spiel hat, der kann seiner Kreativität bei der Bemalung von Traubenzuckerpads freien Lauf lassen oder mit Traubenzucker gefüllte Kreisel zum Leuchten bringen.

Koelnmesse – Global Competence in Food and FoodTec:
Die Koelnmesse ist international führend in der Durchführung von Ernährungsmessen und Veranstaltungen zur Verarbeitung von Nahrungsmitteln und Getränken. Messen wie die Anuga, die ISM und die Anuga FoodTec sind als weltweite Leitmessen etabliert. Die Koelnmesse veranstaltet nicht nur in Köln, sondern auch in weiteren Wachstumsmärkten rund um die Welt, z. B. in Brasilien, China, Indien, Italien, Japan, Kolumbien, Thailand, den Vereinigten Staaten und den Vereinigten Arabischen Emiraten Foodmessen mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Inhalten. Mit diesen globalen Aktivitäten bietet die Koelnmesse ihren Kunden maßgeschneiderte Events in unterschiedlichen Märkten, die ein nachhaltiges und internationales Business garantieren.

Weitere Infos: http://www.global-competence.net/food/

Die nächsten Veranstaltungen:
ProSweets Cologne - Die internationale Zuliefermesse für die Süßwaren- und Snackindustrie, Köln 27.01. - 30.01.2019
ISM - Die weltweit größte Messe für Süßwaren und Snacks, Köln 27.01. - 30.01.2019
ANUFOOD Brazil - International Trade Show Exclusively for the Food and Beverage Sector, Sao Paulo 12.03. - 14.03.2019


Anmerkung für die Redaktion:
Fotomaterial der ISM finden Sie in unserer Bilddatenbank im Internet unter www.ism-cologne.de im Bereich „Presse“. Presseinformationen finden Sie unter www.ism-cologne.de/Presseinformation
Bei Abdruck Belegexemplar erbeten.

Ihr Kontakt bei Rückfragen:
Peggy Krause
Kommunikationsmanagerin

Koelnmesse GmbH
Messeplatz 1
50679 Köln
Deutschland
Telefon: +49 221 821-2076
Telefax: +49 221 821-3544
p.krause@koelnmesse.de
www.koelnmesse.de
 

Sie erhalten diese Nachricht als Bezieher der Pressemitteilungen der Koelnmesse. Falls Sie auf unseren Service verzichten möchten, antworten Sie bitte auf diese Mail mit dem Betreff "unsubscribe".

Downloads:

Süßwaren und Snacks – Das sind die Trends der ISM 2019

Dateityp: pdf
Größe: 531 KByte